Rezension - Katie Kacvinsky - Die Rebellion der Maddie Freeman

Montag, 3. September 2012
Titel: Die Rebellion der Maddie Freeman
Originaltitel: Awaken
Reihe: Awaken Teil 1
Autorin: Katie Kacvinsky
Genre: Jugendbuch, Dystopie
Länge: 368 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
14 - 17 Jahre
Verlag: Bastei Lübbe

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen - das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin - für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben - und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen?


Meine Meinung: 
Die "Rebellion der Maddie Freeman" ist der erste Band einer Reihe von Katie Kacvinsky. Wann der Folgeband auf Deutsch erscheinen wird, steht derzeit aber leider noch nicht fest. Das Cover finde ich wunderschön. Es passt irgendwie zum Buch.

Die Geschichte spielt in der Zukunft, in der vieles anderes ist. Die Leute leben nur noch vor ihren Computern, sie haben kaum soziale Kontakte. Daran ist nur die Digital School schuld, die von Maddies Vater Kevin Freeman gegründet wurde. Er wollte damit die Kinder vor weiteren Gewaltübergriffen an Schulen beschützen. Die Geschichte gefällt mir sehr gut. Die Autorin erzählt sie aus der Perspektive von der 17-jährigen Maddie Freeman. Die Zukunftsvision im Buch finde ich nicht ganz unrealistisch, weil wir jetzt schon sehr vom Netz abhängig sind. Im Internet habe ich heute zufällig einen Artikel über Onlineschulen in Amerika gefunden. Laut diesem gab es dort 2002 schon 40 Online-Schulen. Das finde ich erschreckend. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich meine Freunde nicht mehr jeden Tag in der Schule sehe. Mir würde das nicht gefallen.

Das Buch ist wirklich schön geschrieben. Die Entwicklung der Charaktere gefällt mir gut. Vor allem Maddie entwickelte sich vom eher schüchternen und zurückhaltenden Mädchen zur mutigen Rebellin. Ich verlor mich in dem Buch und wollte, dass es nicht mehr aufhört. Ich finde, dass diese Geschichte wirklich neu und einzigartig ist. Vor Kurzem habe ich erfahren, dass es noch einen zweiten Band geben wird. Ich werde ihn auf jeden Fall lesen. Das Ende hat mir allerdings überhaupt nicht gefallen, es war ziemlich unlogisch und offen, sodass das Buch für mich etwas an Wert verloren hat. Das Buch hätte für meinen Geschmack noch ca. 100 Seiten mehr haben sollen. Trotzdem vergebe ich 5 Sterne, weil ich das Buch wirklich außergewöhnlich finde. Ich würde es vor allem jungen Mädchen meines Alters empfehlen. Erwachsene könnten an dieser Geschichte aber natürlich auch Freude haben.

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen und ein Lieblingsbuch-Bärchen
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.deteddies-0026.gif von 123gif.de