Rezension - Kerstin Gier - Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

Montag, 14. März 2016
Titel: Auf der anderen Seite ist
das Gras viel grüner 
Autorin: Kerstin Gier
Genre: Roman
Länge: 288 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Kati ist mit Felix glücklich, aber inzwischen hat sich der Alltag in ihr Liebesleben geschlichen - und damit die Zweifel: Ist es überhaupt eine gute Idee, mit Felix alt werden zu wollen? Als sie Mathias kennenlernt, wird Katis Leben plötzlich kompliziert. Und turbulent. Besonders, als sie einen Unfall hat und im Krankenhaus wieder zu sich kommt, exakt fünf Jahre zuvor. Dieses Mal möchte Kati alles richtig machen - und sich für den richtigen Mann entscheiden ...

Meine Meinung: 
Das Cover sieht sehr lustig und ansprechend aus. Auf ihm kann man unter anderem einen Esel erkennen. Manche werden sich wahrscheinlich fragen, warum auf dem Cover ein Esel abgebildet ist, dies wird jeder erfahren, wenn er das Buch liest. „Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner“ ist ein Einzelband von Kerstin Gier.

Ich bin ja ein totaler Fan von Kerstin Gier und wurde von diesem Buch auch nicht enttäuscht. Die Autorin schreibt einfach so witzig und flüssig, dass man das Gefühl hat, dass man nur so über die Seiten fliegt. Das Buch wird aus der Sicht von Kati geschrieben, was meiner Meinung nach eine sehr gute Entscheidung ist.

Am Anfang hatte ich das Gefühl, dass das Buch ein bisschen schleppend voranging, allerdings änderte sich das schlagartig. Kerstin Giers witziger und leichter Stil verzauberte mich. An manchen Stellen musste ich sogar schmunzeln. Leider gibt es in dem Buch auch ein paar traurige Stellen, die aber nicht lange anhalten.

Die Autorin hat es geschafft, eine realitätsnahe Geschichte mit Fantasy zu kreuzen. Diese Mischung hat mir persönlich sehr gut gefallen. Ich muss auch ehrlich zugeben, dass ich normalerweise keine Frauenromane lese, da ich diese immer sehr langweilig finde. Allerdings hat mich dieses Buch total überzeugt. Mit Kati können sich wahrscheinlich viele Frauen definieren. Jeder fragt sich doch einmal, was wäre wenn ...

Außerdem bin ich der Meinung, dass in diesem Buch eine wichtige moralische Botschaft versteckt ist. Ein wirklich schöner Roman, den ich wahrscheinlich noch einmal lesen werde! Allerdings war das Ende vorhersehbar. Trotzdem hat mich das Buch voll überzeugt, deswegen vergebe ich 5 Sterne. Wer ein Fan von Kerstin Gier ist, sollte dieses Buch unbedingt lesen, auch wenn es nicht gerade zu seinem Geschmack passt.

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen 
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de

2 Kommentare:

  1. Bookisch Neverland hat gesagt…:

    Freut mich, dass dir das Buch gefallen hat. :)

    Hab gerade herum gestöbert und deinen Blog entdeckt. Finde deinen Header so toll *_* und bleibe gern als Leserin. <3

    Grüßchen
    Tanya (Mein Beitrag)

  1. Melie hat gesagt…:

    Hallo Tanya :)

    Schön, dass dir mein Blog gefällt. Ich werde bei dir auch gleich einmal vorbeischauen :)

    LG Melie