Rezension - Mari Mancusi - Jungs zum Anbeißen

Freitag, 13. Mai 2016
Titel: Jungs zum Anbeißen
Originaltitel: Boys that Bite 
Reihe: Blood Coven Teil 1
Autorin: Mari Mancusi
Genre: Fantasy, Jugendbuch,Vampire
Länge: 281 Seiten
Verlag: Arena

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Der Vampir Magnus hat aus Versehen Sunshine gebissen - anstelle ihrer Gothic-Zwillingsschwester Rayne, die sich monatelang auf ihre lang ersehnte Verwandlung vorbereitet hat. Für Sunny gibt es nur eine Frage: Wie kann die Sache so schnell wie möglich rückgängig gemacht werden? Schließlich will sie mit dem Traumtyp ihrer Schule zum Abschlussball. Aber dann bietet Magnus seine Hilfe an? Und er ist wirklich zum Anbeißen ...

Meine Meinung:
Das Cover ist sehr schlicht und schön. Außerdem finde ich, dass es sehr gut zum Buch passt. Auf ihm sieht man eine Fledermaus und eine Schrift, die anscheinend mit Blut geschrieben ist. "Jungs zum Anbeißen" ist der erste Band einer mehrteiligen Reihe von Mari Mancusi.

Die Geschichte ist wirklich lustig und witzig geschrieben, sodass man das Buch nicht mehr weglegen kann. Da der Band auch ziemlich wenige Seiten hat, habe ich ihn schnell fertig gelesen. Ich habe das Buch schon einmal früher als Hörspiel gehört und war total überrascht, dass es mir so gut gefallen hat. Ich wollte es aber unbedingt noch lesen, da das Hörspiel eine gekürzte Version war.

Magnus, einer der Hauptcharaktere, kommt am Anfang sehr arrogant rüber, entwickelt sich aber immer mehr zum Gentleman. Die Zwillinge Sunny und Rayne sind sehr unterschiedlich, so wie Katz und Maus. Rayne ist eine sogenannte "Gothic Braut", die unbedingt ein Vampir sein will. Sunny glaubt nicht an die Existenz solcher Wesen und denkt, dass ihre Schwester einfach eine Phase durchmacht. Beide haben einen total unterschiedlichen Lebensstil. Was ich persönlich ein wenig komisch finde, ist, dass nicht einmal ihre Mutter die Zwillinge auseinanderhalten kann.

Das Buch ist eine leichte und frische Lektüre für zwischendurch, was mit seinem witzigen Schreibstil voll überzeugen kann. Außerdem ist es sehr spannend geschrieben und man ist fast schon traurig, wenn das Buch zu Ende geht. Die Geschichte ist aus Sunnys Sicht geschrieben, was mich persönlich sehr gefreut hat, allerdings hätte ich auch gerne mal Magnus Sicht der Dinge gelesen. Zusätzlich hat die Autorin Sunnys Zwilling Rayne auf den letzten paar Seiten erzählen lassen.

Die Folgebände muss ich unbedingt noch lesen, meiner Meinung nach ist dieser Band sehr spannend ausgegangen. Ich gebe dem Buch 5 Sterne und freue mich schon auf eure Meinungen zu dem Buch.

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de