Rezension - Mary Higgins Clark - Mein ist die Stunde der Nacht

Mittwoch, 25. Januar 2017

WERBUNG
Titel: Mein ist die Stunde der Nacht
Originaltitel: Nighttime is My Time
Autorin: Mary Higgins Clark
Zur Leseprobe  (Provisionslink) 
Genre: Thriller
Länge: 432 Seiten
Verlag: Heyne Verlag

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Ein Fluch scheint über der ehemaligen Schulklasse von Jean Sheridan zu liegen. Bereits fünf ihrer früheren Mitschülerinnen sind auf tragische Weise ums Leben gekommen. Noch ahnt niemand, dass ein wahnsinniger Serienkiller, der sich selbst »die Eule« nennt, dahinter steckt. Wird er sein mörderisches Werk bei dem bevorstehenden Klassentreffen vollenden?

Meine Meinung: 
Auf dem Cover ist eine Eule abgebildet. Diese hat eine große Bedeutung in dem Buch. "Mein ist die Stunde der Nacht" ist ein Einzelband von Mary Higgins Clark.

Meiner Meinung nach hat die Geschichte Potenzial, allerdings nicht so, wie sie die Autorin umgesetzt hat. Die Charaktere alleine sind schon so ausführlich beschrieben, dass für die Hauptgeschichte einfach keine Zeit mehr bleibt. Jeder der Männer auf dem Klassentreffen hat ein Motiv, was ja auch unglaublich spannend sein kann, wenn man vorher nicht schon weiß, wer der Bösewicht ist. Ich habe ehrlich gesagt nicht verstanden, warum die Autorin auf den ersten paar Seiten offenbart hat, wer der Mörder ist.

Dadurch ist die Spannung so gut wie nie aufgekommen und ich bin beim Lesen fast eingeschlafen. Ich habe noch nie so lange gebraucht, ein Buch zu lesen. Ich habe mit mir gerungen, weil ich dieses Buch einfach nicht fertig lesen konnte bzw. wollte. Doch im Endeffekt habe ich es dann doch noch geschafft.

Was ich auch noch los werden will, ist, dass ich nicht verstehen kann, wie ein Polizist vor dem Offensichtlichen die Augen verschließen kann. Vielleicht bin ich die Einzige, die das denkt und die das Buch nicht gut findet, aber das ist meine persönliche Meinung.

Ich will mich auch gar nicht mehr so lange darüber äußern und gebe dem Buch 2 Sterne. Das Einzige, was mir wirklich gefallen hat, ist der Schluss. Den finde ich sehr schön, jedoch auch ein bisschen zu offensichtlich. Wie bei jedem Buch was nicht meinen Geschmack trifft, bitte ich euch das Buch nicht gleich abstoßend zu finden, sondern sich selbst eine Meinung darüber zu bilden.

Meine Bewertung: 2 von 5 Sternen 
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de

2 Kommentare:

  1. In Buechern Leben hat gesagt…:

    Hi melanie :D

    Schade, früher mochte ich Mary Higgins Clark sehr gerne, ich habe aber auch schon lange keine Bücher mehr von ihr gelesen!

    Liebe Grüße und ich folge dir mal! :D
    Jessi
    https://in-buechern-leben.blogspot.de/

  1. Melie hat gesagt…:

    Hi Jessi :)
    Ich freue mich, dass du auf meinen Blog gestoßen bist und werde auch gleich mal bei dir vorbeischauen.

    LG Melie :)