Rezension - Sharj und der Feuerkristall - Audrey Harings

Freitag, 3. März 2017
Titel: Sharj und der Feuerkristall
Reihe: Sharj Teil 2
Genre: Kinderbuch, Fantasy
Länge: 308 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
von 8 - 12 Jahre
Verlag: AH Tales and Stories S.L

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Sharj und José untersuchen den Kompass, den der Elfenkönig Sloma ihnen geschenkt hat, und entdecken dabei einen verborgenen Mechanismus. Wie durch Zauberei transportiert er sie in eine andere Welt: nach Luciera. In Luciera herrscht, anders als der Name vermuten lässt, ewiges Dunkel. Hier leben Samira, Roma und Alma in großer Angst vor den Dajanen, einem blutrünstigen Vampirvolk, und dessen schrecklichen Anführer Golob. – Wie ist es zu dieser Dunkelheit gekommen? Wie können die Bewohner dort existieren und Nahrung finden? Können sie die Dajanen besiegen? Sharj und José erleben wieder ein spannendes und gefährliches Abenteuer. Doch auch auf der Erde ist einiges los: Josés Vater waltet seines Amtes als Tierarzt, Mona und Tina sind im Zeltlager. Und Otto erprobt sein Gift – mit tödlichen Folgen?

Meine Meinung: 
Das Cover ist meiner Meinung nach sehr außergewöhnlich. Laut dem Charakterverzeichnis auf den ersten zwei Seiten sieht man auf dem Cover José in seiner neuen Gestalt. Ich finde, dass das einmal etwas anderes ist, als diese typischen 0815-Cover. Es hebt sich von den anderen einfach sehr gut ab. "Sharj und der Feuerkristall" ist der zweite Band einer mehrteiligen Reihe von Audrey Harings.

Ich muss sagen, dass ich das Buch eher als Kinderbuch einstufen würde. Dies stört mich jetzt aber nicht. Ich konnte die Geschichte durch die große Schrift schnell verschlingen. Binnen eines Tages habe ich das Buch gelesen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und locker.

Die Kapitelaufmachung der Geschichte ist einfach nur wunderschön. Man findet verschiedene Illustrationen und manchmal Zeichnungen. Ich habe mich wirklich in die Aufmachung des Buches verliebt, da man gemerkt hat, dass die Zeichnungen mit Liebe gemacht wurden.

Dies ist ja der zweite Teil einer Reihe. Ich habe den ersten Teil nicht gelesen, doch ich muss sagen, dass ich das nicht einmal wirklich bemerkt habe. Auf den ersten paar Seiten findet der Leser eine Zusammenfassung des ersten Bandes und alle Charaktere, die in dem Buch vorkommen, illustriert. Ich würde auf jeden Fall sagen, dass man den zweiten Band ruhig lesen kann, auch wenn man den ersten Teil noch nicht kennt.

Wie schon oben erklärt, sieht man die Charaktere alle ganz am Anfang des Buches aufgezeigt. Etwas Derartiges habe ich noch bei keinem Buch gesehen und ich muss sagen, dass dies eine wirklich gute Idee ist, da der Leser sich die Charaktere dann auch bildlich vorstellen kann.

Sharj und ihr Freund José erleben ein großartiges neues Abenteuer. Sie befinden sich auf einmal in einer anderen Welt und nicht nur das. Sharj ist zum Vampir geworden und was José ist weiß anscheinend niemand so genau.

Diese Geschichte ist auf jeden Fall einmal ein etwas anderes Kinderbuch, mit vielen verschiedenen Fantasyelementen, was einen in seinen Bann ziehen kann. Außerdem will ich noch dazu sagen, dass ich normalerweise keine Kinderbücher lese, allerdings hat sich dieses gar nicht wie ein typisches Kinderbuch angefühlt.

Ich gebe dem Buch volle 5 Sterne und erhoffe mir bald einen nächsten Band mit neuen Abenteuern von Sharj und José in den Händen zu halten.

An dieser Stelle bedanke ich mich beim Literaturtest für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen 
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de

2 Kommentare:

  1. Nil Y. hat gesagt…:

    Bin wegen deinem Kommentar auf dich aufmerksam geworden
    ,finde deinen Blog schön und lasse mal ein Abo da.

    Lg :)

  1. Melie hat gesagt…:

    Danke für dein Abo :)