Rezension - Obwohl es dir das Herz zerreißt - Jenny Downham

Dienstag, 4. April 2017

WERBUNG
Titel: Obwohl es dir das Herz zerreißt
Originaltitel: Unbecoming
Autorin: Jenny Downham
Zur Leseprobe (Provisionslink)
Genre: Roman, Jugendbuch
Länge: 480 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
Ab 14 Jahren
Verlag: cbt

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
3 Frauen, 3 Generationen, 1 Geschichte
Jahrelang hat Caroline ihrer 17-jährigen Tochter Katie die Großmutter vorenthalten. Zu viele Verletzungen, zu viele böse Worte waren zwischen den beiden gefallen. Doch nun taucht die alte Dame unvermittelt wieder in ihrem Leben auf … und erinnert sich an fast nichts mehr: Mary leidet an Demenz. Was für Caroline einem Albtraum gleicht, weckt in Katie neue Hoffnung. Sie freundet sich mit ihrer Großmutter an und fügt in deren lichten Momenten wie bei einem Puzzlespiel ihre Familiengeschichte zusammen. Noch ahnt Katie nicht, was sie damit ins Rollen bringt. Es wird ein Sommer werden, der alles verändert. Dieses Buch ist bereits unter dem Titel „Die Ungehörigkeit des Glücks“ bei C. Bertelsmann erschienen.

Meine Meinung:
Das Cover ist eines der schönsten in meinem Regal. Auf ihm sind ein paar rote Haarsträhnen zu erkennen. „Obwohl es dir das Herz zerreißt“ ist ein Einzelband von Jenny Downham.

Zuerst will ich sagen, dass ich dieses Buch schon einmal vor ungefähr einem Jahr gelesen habe und es mir sehr gut gefallen hat. Als ich gesehen habe, dass Jenny Downham ein neues Buch geschrieben hat, habe ich es sofort beim Bloggerportal angefragt, da ich ihren Schreibstil liebe. Leider wusste ich nicht, dass dieses Buch nur eine Neuauflage ihres Buches „Die Ungehörigkeit des Glücks“ ist. Trotzdem habe ich dieses Buch noch einmal in seiner Neuauflage gelesen, da mir „Die Ungehörigkeit des Glücks“ schon sehr gut gefallen hat. Es war also quasi ein reread.

Katie ist eine nicht ganz so selbstbewusste Persönlichkeit, die versucht immer für ihre Mutter da zu sein und ihr zu helfen. Sie steckt außerdem auch ein bisschen in einer Identitätskrise, da sie gerade versucht ihre sexuelle Orientierung herauszufinden und was sie denn nun eigentlich im Leben haben will.

Die Geschichte ist sehr realitätsnah, da das, was Mary passiert ist, jedem von uns auch passieren kann. Außerdem tauchen in dem Buch auch viele unerwartete Wendungen auf, welche die Geschichte gleich noch viel interessanter gestalten.

Die Geschichte ist wie auch schon beim ersten Mal sehr berührend und herzzerreißend gewesen. Die Autorin schafft es einfach, die Emotionen der Charaktere lebhaft zu gestalten und dem Leser bildlich herüberzubringen. Meiner Meinung nach hat Jenny Downham ihren ganz eigenen Schreibstil. Sie schreibt sehr flüssig und erfrischend. Man könnte schon fast jugendlich dazu sagen, obwohl dies kein typisches Jugendbuch ist. Ich würde es eher unter die Kategorie Roman einordnen.

Die Autorin beschreibt auch immer wieder die Vergangenheit von Mary, sodass der Leser Eindrücke ihrer Kindheit oder eben ihrer Vergangenheit erhält. Dies finde ich gut, da Mary an Demenz leidet und immer wieder Sachen vergisst bzw. sich generell gar nicht daran erinnern kann.

Es ist einfach eine berührende Geschichte über drei Generationen. Katie versucht, dem Familiengeheimnis auf die Schliche zu kommen. Warum hat ihre Mutter ich verheimlicht, dass ihre Oma am Leben ist? Warum hatten die beiden keinen Kontakt mehr?

Als ich die Geschichte erneut gelesen habe, hat sie mir genauso gut wie beim ersten Mal gefallen. Daher werde ich dem Buch wieder volle 5 Sterne geben und auch diesmal eine absolute Leseempfehlung aussprechen. 

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen
sterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.desterne-0435.gif von 123gif.de
  
Vielen Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

4 Kommentare:

  1. szebrabooks hat gesagt…:

    Ich habe das Buch letztes Jahr ebenfalls unter dem Titel "Die Ungehörigkeit des Glücks" gelesen und hätte es beinahe auch angefragt, aber zum Glück hat eine Freundin mir davor gesagt, dass es eine Neuauflage ist.
    Mir hat es auch gut gefallen und ich finde auch, dass es sehr realitätsnah geschrieben ist. Aber was ich schade fand, war, dass Katie so lange gebraucht hat, um endlich zu sagen, was in ihr vor geht. Außerdem hat mir Caroline so gar nicht gefallen. Ich konnte ihre Handlungsweisen nicht unbedingt nachvollziehen. Aber ich habe dem Buch vier Sterne vergeben und würde es heute immer noch tun. Irgendwie finde ich auch, dass das Cover der Erstauflage viel schöner ist.

    Liebe Grüße
    Navika♥

  1. Melie hat gesagt…:

    Hey Navika :)
    Ich finde, dass das Cover von der Ungehörigkeit des Glücks auch schöner ist. Das mit Katie war wirklich ein bisschen schade, da kann ich dir nur recht geben.

    LG Melie :)

  1. Anja hat gesagt…:

    Hallo, das Buch klingt wirklich interessant! Ich werde mal schauen ob das bei Kindle Unlimited auch zu finden ist, würde das auf jeden Fall auch sehr gerne lesen. Tolle Rezi!

  1. Melie hat gesagt…:

    Hey Anja :)
    Danke für dein positives Feedback!
    Freut mich, dass dich das Buch so interessiert.

    LG Melie